09.09.2014

KARLSRUHE · HOCHZEIT-NEWS & -TIPPS

Live-Musik oder Dj? Beides!

Interview mit dem Entertainment-Duo FUN2MAS

Die richtige Hochzeitsmusik zu wählen, gehört für viele Brautpaare zu den wichtigsten und häufig auch schwierigsten Entscheidungen. Betrachtet man die Bandbreite der Hochzeitsgäste, welche oft von den Großeltern über einen ausgedehnten Freundekreis bis hin zu jüngeren Familienmitgliedern reicht, wird die Auswahl der richtigen Partyband nicht einfacher. Gut, wenn man sich dann auf eine ebenso erfahrene wie flexible Band verlassen kann, die nicht nur musikalisch die Tanzfläche zum Kochen bringt, sondern auch noch Showtalent besitzt.

Das Entertainment-Band-Duo FUN2MAS beherrscht LIVE-Entertainment ebenso perfekt wie einen vollwertigen DJ-Service.
Wir haben die beiden Vollblutmusiker im Interview zu ihrer Arbeit befragt.

Zusammen bilden Sie das Musik-Duo FUN2MAS. Würden Sie kurz Ihren musikalischen Werdegang beschreiben?

S.: Gestartet haben wir beide mit der Musik als Teenager und wollten Popstars werden. Ich arbeitete später als Studiosänger mit verschiedenen Veröffentlichungen und sang live in einigen bekannten Cover- und Big Bands, die unter anderem bei den deutschen Meisterschaften für Lateintänze aufspielten.
C.: Ich startete mit Gitarre und Percussion. Ich begann schon früh, eigene Songs zu schreiben und zu produzieren, die mir einige Türen öffneten. Und so bekam ich die Chance, mit nationalen und internationalen Künstlern auf der Bühne zu stehen. Ein paar Beispiele sind Chaka Khan, Gipsy Kings, Max Mutzke, Xavier Naidoo, Marla Glen, Howard Carpendale und aktuell Semino Rossi.

Wie haben Sie beide als Musik-Duo zusammengefunden? Und wie kamen Sie auf Ihren witzigen Bandnamen?

S.: Kennengelernt haben wir uns über einen Musikproduzenten. Wir verstanden uns auf Anhieb und blieben in Kontakt. Wir hatten beide die Idee von einem gemeinsamen Musik-Duo.
C.: Der Name setzt sich wie folgt zusammen: Fun = Spaß, 2 = Duo, Mas = spanisch für Mehr. Hat also nichts mit Louis de Funès zu tun, hört sich aber ähnlich an. (lacht)

Sie bieten verschiedene Programme/Themenshows und sogar einen DJ-Service. Welche gibt es? Können Sie über die einzelnen Programme ein bisschen was erzählen?

C.: Also, bei uns muss man sich nicht zwischen Livemusik und DJ entscheiden. Wir machen einfach beides und sind somit super flexibel. Darüber hinaus bieten wir Shows an. Das sind kurze Bonbons im Laufe des Abends.
S.: z.B. Latin - Wir ziehen uns um und kommen als stolze Spanier zurück. Mit spanischem Akzent nehmen wir die Gäste mit auf eine musikalische Reise in den Süden. Sehr lustig!
C.: Oder 70er Jahre Disco Ära. Da lassen wir die Hochzeitsgesellschaft YMCA tanzen.
S.: Unsere Klamotten sind da ebenfalls ein Highlight!

Welche(s) Programm(e) macht(en) Ihnen persönlich am meisten Spaß? Welches Programm wird am liebsten von den Hochzeitspaaren gebucht?

S.: Latin und die 70er. Die Brautpaare entscheiden sich zu 60% für die Latin-, zu 38% für die 70er- und zu 2% für die Blues Brothers-Show.

Was ist das Besondere an FUN2MAS? Was unterscheidet Sie von anderen Hochzeitsbands?

S.: Zum einen sind es die Shows. Wir spielen zum Sektempfang unplugged als "Walking Act" und machen Spaß mit den Gästen. Wir singen bei der Trauung, machen Livemusik und sind DJs.
C.: Im Sommer ist es heiß, alle Gäste gehen nach draußen - dann schnappen wir uns die Gitarre und singen draußen bei den Gästen weiter. Das kann ein DJ nicht!
S.: Eine Band braucht mal ne Pause und lässt irgendeine fertiggemixte CD laufen. Wir nicht! Wenn unser Live-Set fertig ist, legt einer von uns beiden ohne Unterbrechung als DJ auf und reagiert auf das Geschehen auf der Tanzfläche.
C.: Das kann "nur" eine Band auch nicht! Außerdem hat das Hochzeitspaar nur einen Ansprechpartner, kann sich zurücklehnen und das Thema Musik abhaken.

Das hört sich super an! Welche Stücke kommen bei Ihrem Publikum immer besonders gut an? Gibt es echte Klassiker, die Garanten für eine volle Tanzfläche sind?

S.: Evergreens wie z.B. von Abba oder Boney M. laufen immer gut. Damit können Jung und Junggebliebene abfeiern.
C.: Die Älteren mögen überwiegend Fox in allen Variationen, die Jüngeren stehen mehr auf aktuelle Charts. Aber was immer bei allen gut ankommt, ist eine Twist-Runde.

Was sollte ein Brautpaar beachten, wenn es eine Band für seine Hochzeit buchen möchte?

S.: Profis nehmen. Persönlicher Kontakt. Alles besprechen und den Tag genießen.

Haben Sie ein paar Anekdoten aus Ihrem Musikerleben parat? Zum Beispiel ein kleines Missgeschick, über das Sie im Nachhinein lachen können oder einfach eine verrückte/besondere Situation?

C.: Wir hatten mal eine sehr religiöse Hochzeitsgesellschaft. Wir waren voll am Singen und die Tanzfläche war ziemlich voll. Dann kamen wir auf die Idee, Sex Bomb von Tom Jones zu singen. Beim ersten Refrain war die Tanzfläche innerhalb von Sekunden total leer. (beide lachen)
S.: Und wir haben immer wieder Paare, die ihre Hochzeit wegen uns verschieben. Was für ein Kompliment, oder?

Zu guter Letzt: Was ist für Sie das Schönste an Ihrem Beruf?

C.: Wo wir arbeiten ist immer Party!
S.: Suche dir einen Beruf aus, den du liebst und du wirst nie wieder arbeiten.

Wir danken FUN2MAS für das freundliche Interview! Weitere Informationen zu ihrem Entertainment und ihrem Angebot sowie die Kontaktdaten findet ihr hier in eurem Hochzeitsportal.


(Fotos: FUN2MAS)